Startseite
Eltern-Kind-Zentrum Schöneiche

 

 

Wenn wir eine Beziehung haben, gegenseitigen Respekt und eine gemeinsame Sprache, können wir über alle Ängste, Sorgen und Widerstände miteinander reden.

 

Jeesper Juul

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Leitbild

Ein Kind erlebt in seinem Wachsen und Werden verschiedene Sozialräume. Das wichtigste soziale Kontinuum darin ist die Familie.

 

Die Familie jedes Kindes ist bei unseren Angeboten willkommen und kann mit anderen Familien und Fachleuten in Kontakt treten, gemeinsam lernen, spielen, sich weiterbilden, feiern und gegenseitig inspirieren. Die Familien sollen motiviert werden, sich aktiv im Gemeinwesen einzubringen, durch das Erreichen von mehr Handlungskompetenzen verbessern sich ihre Lebensbedingungen. Das positive Miteinander der Familien und Kinder, das auch generationsübergreifend stattfinden soll, ist eine der wichtigsten Grundlagen für eine gesunde Entwicklung der Kinder. Die Anerkennung und das Selbstvertrauen der Familien und Kinder wird wachsen und somit auch ihre soziale Einbettung in der Gemeinde.

 

Familienbildung verstehen wir als Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern/Familien und Fachkräften, in der es darum gehen soll, reflektierte Erfahrungsräume zu schaffen, die zeitgemäße und gleichberechtigte Werte, Haltungen und Handlungsweisen zwischen Erwachsenen und Kindern sichern.

 

Die Angebote im Bereich Bildung, Beratung und Betreuung beruhen auf der Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes und sollen präventiv und flächendeckend für die Gemeinde Schöneiche entwickelt werden.

 

Unsere Arbeit im ElKiZ basiert auf dem humanistischen Menschenbild, wodurch die pädagogische Grundhaltung durch Wertschätzung, Empathie und Authentizität gekennzeichnet ist, unabhängig von allen religiösen und/oder parteipolitischen Gegebenheiten. Als Waldgartenkulturgemeinde wird für uns das ökologische Handeln eine wichtige Rolle spielen.

 

Wir wollen unsere Kinder und Familien in Bezug auf Eigeninitiative und Kompetenzen stärken. Wichtig ist uns, zu informieren statt zu belehren und vorhandene Stärken und Kompetenzen auszubauen, statt zu kritisieren. Wir wollen Eltern in ihrer Vorbildrolle stärken.

 

Vorhandene Kompetenzen und Ressourcen in den Familien und bei Einzelnen sollen genutzt und gebündelt werden.